ZUHÖR.bänke

ZUHÖR.Bänke laden zum Verweilen ein: eine Einladung nachbarschaftlich ins Gespräch zu kommen, menschliche Begegnungen zu erleichtern, Brücken zu bauen. Sie sorgen dafür, dass Bürger:innen unterschiedlichster Schichten und Generationen im Stadtviertel in Verbindung kommen können. ZUHÖR.Bänke stehen für ein MEHR an Verständigung und Miteinander und treten GEGEN Einsamkeit, Spaltung und Ausgrenzung an.

Zu Beginn der Adventszeit 2022 wurden zwei ZUHÖR.Bänke im Düsseldorfer Stadtgebiet eingeweiht. Am Lindenplatz in Flingern und in der Altstadt am Rheinufer 8. 

Flingern,
Lindenplatz

Dienstag, 6. Dezember: 15 – 17 Uhr
Die Ehrenamtlichen von ZUHÖREN.DRAUSSEN sind da, kommt vorbei.

Freitag, 9. Dezember: 12 – 14 Uhr
Die Ehrenamtlichen von ZUHÖREN.DRAUSSEN sind da, kommt vorbei.

Donnerstag, 15. Dezember, 10–12 Uhr
Die Ehrenamtlichen von ZUHÖREN.DRAUSSEN sind da, kommt vorbei.

Montag, 19. Dezember: 15 – 17 Uhr
Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke und die Ehrenamtlichen von ZUHÖREN.DRAUSSEN sind da, kommt vorbei.

Altstadt,
Rathausufer 8

Sonntag, 4. Dezember, 15 – 17 Uhr
Die Ehrenamtlichen von ZUHÖREN.DRAUSSEN sind da, kommt vorbei.

Dienstag, 13. Dezember, 15 – 17 Uhr
Die Ehrenamtlichen von ZUHÖREN.DRAUSSEN sind da, kommt vorbei.

Mittwoch, 14. Dezember, 15 – 16 Uhr
Die Ehrenamtlichen von ZUHÖREN.DRAUSSEN sind da, kommt vorbei.

Mittwoch, 21. Dezember: 15 – 17 Uhr
Die Ehrenamtlichen von ZUHÖREN.DRAUSSEN sind da, kommt vorbei.

Was sind die neuen ZUHÖR.Bänke? 

Der Schriftzug „Setzen Sie sich gerne dazu.“ lädt unverbindlich ein, macht Raum für ein Gespräch. Ein „Darf ich mich zu Ihnen setzen?“ und ein freundliches Nicken genügt, schon sind Menschen nicht allein.

Die Banken werden mit einem Programm von Vertretern und Initiativen aus den Stadtbezirken ausgestattet, zusätzlich kommen jede Woche die Ehrenamtlichen von ZUHÖREN.DRAUSSEN. auf die Bänke. Ab dem Frühjahr sollen weitere Bänke in den ganz Düsseldorfer Bezirksvertretungen hinzukommen.