Eine soziokulturelle Initiative FÜR mehr Verbundenheit, Toleranz und Respekt und GEGEN Spaltung, Ausgrenzung und Einsamkeit.
Von der Frage zur Idee in die Umsetzung

In unserem Virtuellen Circle für die Kreativwirtschaft haben wir uns während der Pandemie gefragt, was WIR als Kunst- und Kulturschaffende für die Gesellschaft tun können, um ein Zeichen FÜR mehr Verbundenheit, Toleranz, Respekt und Würde zu setzen. Ein Zeichen GEGEN Spaltung, Ausgrenzung, Einsamkeit und Verrohung unserer Gesprächskultur. Hören wir uns noch richtig zu? Sind wir noch in Verbindung?

Die Antwort lautete für uns: erst mal ZUHÖREN. Und zwar draußen, außerhalb unserer üblichen „Blasen“ – über unseren Tellerrand hinaus schauen. Raus gehen. DRAUSSEN. 

Die Gründung einer zivilgesellschaftlichen Initiative

Mit Unterstützung des Kultusministeriums NRW haben wir 2021 ZUHÖREN.DRAUSSEN gegründet. Nach ersten Testballons im öffentlichen Raum entstand im Sommer 2021 eine Bürgerinitiative, die Menschen durch ZUHÖREN miteinander in Verbindung bringt. Menschen, die das Bedürfnis nach Reden und sozialen Kontakt haben, treffen auf uns Ehrenamtliche, die ihnen Zeit und ein offenes Ohr schenken: niedrigschwellig, bedingungslos, wertfrei, zugewandt, nicht-kommerziell, überkonfessionell.

Was auch immer diesen Menschen wichtig ist, wir hören als Ehrenamtliche einfach nur aufmerksam zu, unterbrechen nicht, geben keine Ratschläge und sichern ein vertrauensvolles Vier-Augen-Gespräch zu. 

Erfahrungen DRAUßEN.

Wir sind jede Woche unterwegs, in Parks, am Rheinufer, auf Märkten, in vielen Stadtteilen, in den Stadtbüchereien, Bürgerhäusern, sowie den zentrenplus für Senior*innen. Die Menschen da draußen haben viel zu erzählen und möchten gehört werden, zuge-hör-ig sein, gerade JETZT – in dieser ungeselligen Zeit, umso mehr. 

Was wir Woche für Woche erleben, ist berührend, bedeutsam und öffnet unseren Blick und die Herzen der Menschen, denen wir zuhören. Ein Gewinn für beide Seiten, ein Perspektivwechsel. Ein aufeinander-zu-Bewegen, das Möglichkeitsräume schafft und für Vertrauen und eine gute Zeit sorgt. Wir erfahren viel Begeisterung und Dankbarkeit. 

Kennen Sie noch die „FREE HUG“ Initiative, bei der Menschen auf offener Straße eine herzliche Umarmung bekamen? Gutes Zuhören wirkt wie eine Umarmung und streichelt die Seele. Die Idee von ZUHÖREN.DRAUSSEN ist nicht neu: Weltweit gibt es nicht nur „Urban Listening“, „Sidewalk Talks“, sondern auch Zuhör-Kioske in Berlin und Hamburg. 

Spread the Word – wir suchen weitere Ehrenamtliche!

Wir suchen laufend und weiterhin ehrenamtliche Zuhörer*innen für Düsseldorf. Kommen Sie in die Community der 80 Ehrenamtlichen – wir gehen in Kleingruppen los und machen viele bereichernde Erfahrungen! 

Unsere Zuhörer*innen werden vorab von Expert*innen in Einführungsseminaren geschult und es gibt monatlich Impulse rund ums Zuhören. Am 4. Juni 2022 veranstalten wir ein großes ZUHÖREN.DRAUSSEN. Event zusammen mit der Stadt Düsseldorf am Rheinufer nahe Burgplatz: Düsseldorf schafft Nähe! Wenn Sie sich interessieren oder 1x monatlich unseren Newsletter erhalten möchten, finden Sie alles auf www.zuhoeren-draussen.de oder kontaktieren Sie uns über team@zuhoeren-draussen.de.